Zum Hauptverein FTSV Straubing Zahlreiche Top-Platzierungen für FTSV-Läufer beim Halbmarathon in Dingolfing
HM-Klassensiege für Inge Dilger und Karlheinz Nowag
Mannschaft erreicht Platz 3, Gerti Schön gewinnt Viertelmarathon
Zur Abteilung Leichtathletik !
(fvt) Der 5,25km-Rundkurs im Stadtgebiet war am 19.9. zum 7. Mal das Ziel von rund 1000 Teilnehmern, die Halbmarathon, Viertelmarathon, oder die erstmals angebotene "Stadtrunde" in Angriff nahmen. Bei spätsommerlichen Temperaturen von über 20C blieben die Siegerzeiten und auch die der meisten FTSV-Starter zwar etwas hinter denen vom "Rekordfestival 2008" zurück, aber die Teilnehmer erlebten ein großes Läuferfest: zahlreiche Musikkapellen und viele begeisterte Zuschauer schufen eine großartige Athmosphäre, in der die FTSV-Läufer ausgezeichnete Ergebnisse erzielten:

Halbmarathon, Frauen:
Inge Dilger verpasste den Gesamtsieg nur um wenige Sekunden. In 1:27:44 gewann die Deutsche Meisterin souverän ihre Klasse W55 und erreichte hinter Tina Fischl (W30) vom WSV Otterskirchen Platz 2 in der Gesamtwertung. Einen ausgezeichneten 2. Platz ihrer jew. Altersklasse belegten Christine Seigner (1:33:43, W30), Charlotte Geitz (1:40:38, W45) und Theresia Schroll (1:42:50, W50) und bewiesen zudem mit den Plätzen 5, 9 und 15 der Gesamt-Damenwertung einmal mehr die herausragende Stellung der FTSV-Läuferinnen.

Halbmarathon, Männer:
Die FTSV-Starter Hermann Schmaderer (1:24:03, Pl.6 M35), Hans Bründl (1:25:26, Pl.4 M45) und Karlheinz Nowag (1:25:56, Sieger M50) erreichten einen ausgezeichneten 3. Platz in der Mannschaftswertung hinter dem LVR Geiselhöring und der DJK Laufwölfe Fürsteneck. Als Sieger konnte sich der für den LLC Marathon Regensburg startende gebürtige Dingolfinger Ralf Preissl (1:13:31 Std.) feiern lassen.
Die weiteren Ergebnisse der FTSV-Teilnehmer:
Sascha Daniel 1:27:13, 3. Pl.M30 Otto Herrnberger 1:29:15, 9.Pl.M45 Paul Früchtl 1:29:28, 11.Pl.M40 Friedrich von Trotha 1:34:43, 7.Pl.M50 Hans Maier 1:38:24, 4. Pl.M55 Dr. Hans-Peter Reif 1:43:50, 6.Pl.M55 Michael Schmitz 1:43:51, 7.Pl.M55

Viertelmarathon:
Gerti Schön wiederholte ihren Vorjahreserfolg und erreichte in guten 41:56 Min. als Erste das Ziel. Und auch die anderen FTSV-Damen überzeugten mit ausgezeichneten Leistungen: Dr. Gabi Hurt gewann in 47:39 Ihre Klasse W45 und wurde Gesamt 4., Verena Schmaderer lief mit 56:16 pers. Bestzeit (Pl.4 W35), Hildegard Schroll erzielte 57:48 (Pl.4 W50), Margit Lorenz benötigte 59:34 (Pl.5 W50) und Irmgard Maier gewann in 1:01:14 die W55. Manfred Gürster zeigte mit 47:53 (Pl.4 M50) ansteigende Form nach einer Verletzungspause.

Stadtrunde:
Philipp von Trotha gewann als 6. im Einlauf die Jugendklasse in 21:01 Min, Simone Maier (3.WHK) erreichte 29:22 Min und Martina Hartwig (3.W40) war in 30:09 Min im Ziel.
Auch in den Schülerläufen über 1.3km war der FTSV stark vertreten, besonders zu erwähnen sind hier Fabian Baier (Pl. 2 SchülerA), Katrin Hurt (Pl.2 Schülerinnen C) und Jonas Schön (Pl.3 Schüler D).
---
Am selben Wochenende wurden die FTSV-Farben noch in drei anderen Lauf-Wettbewerben vertreten. Dabei konnte Evi Buchner beim Wachau-Halbmarathon in Österreich mit einer neuen pers. Bestzeit von 1:39:00 glänzen. Carina und Marcos Mengual nutzten den Tegernsee-Halbmarathon als Vorbereitung auf zukünftige Rennen und Rudi Hadersbeck bestätigte beim Stadtlauf in Neumarkt/Opf. seine aufsteigende Form.

Friedrich von Trotha